Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Kinderbrücke Allgäu Logo
100 % Ihrer Spenden fließen in unsere Hilfsprojekte. So steht es auch in unserer Satzung. Sämtliche Verwaltungskosten, auch für Drucksachen, Porto, etc. werden von unseren Komitee-Mitgliedern getragen.

Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu
Kinderbrücke Allgäu e.V.
IBAN: DE62 7336 9920 0003 0090 09
BIC: GENODEF1SFO

Raiffeisenbank Westallgäu, Weiler
Kinderbrücke Allgäu e.V.
IBAN: DE59 7336 9823 0000 3309 90
BIC: GENODEF1WWA

Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren
IBAN: DE65 7345 0000 00104241 41
BIC: BYLADEM1KFB

Endras Spedition mit Weihnachtsspende 2021

Unbürokratische Hilfe, die direkt da ankommt, wo sie gebraucht wird.

Finden wir super! Deshalb unterstützen wir erneut gemeinnützige Organisationen mit einer Spende um Menschen in Not zu helfen, anstelle von Weihnachtsgeschenken an unsere Kunden. Dieses Jahr spenden wir an die Kinderbrücke Allgäu e.V. 1500,00 EUR.

Mit Engagement– und den entsprechenden finanziellen Mitteln – hilft die Kinderbrücke Allgäu e.V. seit nunmehr fast 20 Jahren im gesamten Allgäu.

Angefangen hat es mit einer Anschubfinanzierung für das Kinderhospiz in Bad Grönenbach. Für die ehrenamtlichen Helferinnen aus dem Allgäu wurden in der Gründungsphase Ausbildung und Supervision bezahlt. So konnten sie sterbenskranken Kindern und deren Geschwistern in den schwierigen Zeiten kompetent beistehen.

Inzwischen sind die erreichten Zahlen beachtlich: Mehr als 1800 Projekte und über drei Millionen Euro an Spenden, welche direkt an in Not geratene Kinder und Familien weitergegeben oder für Präventivprojekte eingesetzt werden. „Unser Motto ist: Hinschauen – nicht wegschauen, wenn Allgäuer Familien und Kinder in Not geraten. Und dann schnell, konkret und unbürokratisch helfen. Das ist unser Grundgedanke seit 2001“, fasst Simone Burk-Seitz (1. Vorsitzende, Waltenhofen) die Idee der Kinderbrücke Allgäu e.V. zusammen.

Schon immer konzentriert sich die Kinderbrücke auf die regionale Hilfe. Die Hilfsorganisation hat ein „Gefühl“ dafür entwickelt, wo Hilfe nötig ist. „Wir engagieren uns hier im Allgäu, weil wir damit zukunftsweisende Projekte in eine gute Richtung lenken können“, so die 1. Vorsitzende.

Jedes Jahr vor Weihnachten schickt die Hilfsorganisation eine Übersicht der eingesetzten Spenden an ihre Unterstützerinnen und Unterstützer – mit viel Transparenz über die getanen Hilfen. Nachfolgend einige Auszüge der Projekte.

  • Ein Auto für eine alleinerziehende Mutter mit drei Kindern im Unterallgäu
    „Die alleinerziehende Mutter lebt auf dem Land. Ihr jüngstes Kind, noch ein Säugling, ist schwer und unheilbar krank geboren worden. Zahlreiche Fahrten zu Therapiemaßnahmen und Arztbesuchen sind nötig. Das vorhandene Auto wird nicht mehr durch den TÜV kommen. Zusammen mit anderen Organisationen halfen wir mit einem Zuschuss“.
  • Essensgeld im Unterallgäu
    „Der alleinerziehenden Mutter von vier Kindern ist es nicht möglich für das Essensgeld, das für den Besuch der schulischen Ganztagsbetreuung ihrer 14-jährigen Tochter anfällt, aufzukommen“
  • Hilfe in Kempten
    „Ein in einer betreuten Einrichtung lebendes Mädchen kann über Weihnachten die Mutter besuchen. Das Jugendamt kommt für 50% der Fahrtkosten auf. Wir übernahmen die andere Hälfte“

Das Team der Endras-Spedition wünscht allen Partnern, Kunden sowie Freunden und ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest, erholsame Festtage sowie einen guten und vor allem gesunden Start in das neue Jahr. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Kunden und Partnern für die durchweg angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Auf ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2022!

Bildunterschrift:
Simone Burk-Seitz (1. Vorsitzende Kinderbrücke Allgäu e.V.) und Manuel Endras (Endras-Spedition GmbH)
Foto: Endras Spedition (privat)

Die Informationsbroschüre der Kinderbrücke Allgäu Download Broschüre (PDF)